Goodbye Menschen-Beglücker

 

Ein neues Jahrzehnt hat begonnen und das heißt Goodbye zu dem Menschen-Beglücker in uns. Denn, 2020, das schreit nach einem Neuanfang.

Vielleicht seit ihr schon seit einiger Zeit nicht mehr glücklich mit dem Status Quo und braucht eine Veränderung. Vielleicht möchtet ihr euch neu erfinden. Eine neue Frisur oder euren Stil ein wenig verändern? Traut euch und macht es jetzt!

Verändert eure Denkweise und euer Verhalten auch gegenüber euch selbst. Glaubt ihr, dass ihr Liebe verdient? Viele Singles denken, dass ein Partner, der Schlüssel zum Glück ist. Aber man kann keine Liebe annehmen, wenn man denkt, dass man sie nicht verdient. Das heißt, wenn man sich nicht selbst die Liebe gibt, die man von anderen bekommen möchte.

Es ist keine Schande Single zu sein. Single sein kann auch Spaß machen. Denn man ist frei und hat hin und wieder weniger Stress. Kein schnarchender Partner bedeutet keine Augenringe am nächsten Morgen. Das Leben ist friedlich. Keine Streitereien ums putzen, Erziehung, häusliche Anschaffungen oder darüber was gekocht wird. Etc…

Malt Euer Bild so wie ihr es wollt

Ihr habt freie Hand und könnt euer Bild so malen wie ihr es wollt und, um dies zu tun, solltet ihr keine Menschen-Beglücker sein. Denn genauso wie andere nicht für euer Glück verantwortlich sind, seit auch ihr nicht für das Glück anderer verantwortlich. Ein Menschen-Beglücker tendiert auch dazu immer die falschen Menschen anzuziehen, beispielsweise Narzissten und Schmarotzer. Ihr solltet dies nicht zulassen den damit zeigt ihr auch, dass ihr euch selbst nicht wertschätzt, weil ihr das Ausradieren eurer Persönlichkeit und das Ausnutzen stillschweigend zulässt.

Einsam und allein sein, ist auch nicht schlecht. Jeder, der nicht weiß was er mit sich anfangen soll ohne einer anderen Person, sollte lernen sich selbst unterhalten zu können. Findet ein Hobby. Findet mehrere Hobbys. Einen ganzen Korb von Hobbys. Probiert all das aus, was ihr schon immer ausprobieren wolltet. Reduziert euch nicht nur auf Dinge, die ihr nicht selber kontrollieren könnt. Bei einem Hobby entscheiden ihr selbst, was, wo, wann etc… Und wer weiß vielleicht werdet ihr Mal echte Profis im Bogenschießen, Bier brauen, nähen, stricken, schreiben und restaurieren.

Und nicht vergessen: Goodbye Menschen-Beglücker.

Hier geht es zum Artikel der letzten Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.