Hat es sich ausgetindert?

Zeit um seine Strategie bei der Partnersuche zu ändern

Hat es sich ausgetindert? Spielerisch nach links oder rechts wischen und potenzielle Partner werden angezeigt. Es klingt so einfach!

Profilbilder entsprechen des Öfteren nicht der Realität

Mittlerweile gibt es mehrere Berichte im Internet darüber, dass Millennials desillusioniert sind mit Datings Apps. Keine Resultate. Keine Partnerschaft, genauer gesagt nur eine Serie kurzer Partnerschaften und furchtbare Dates. Des Weiteren wird bemängelt, das Profilbilder des Öfteren nicht der Realität entsprechen.

Demzufolge suchen Millennials vermehrt Rat und Tipps bei Dating Coaches oder versuchen es mit offline Dating. In Schweden gibt es sogar einen Start-up der Singles Treffen in schwedischen Städten anbietet. Auch hierzulande werden Single Veranstaltungen in fast jeder Stadt angeboten. Hier findet ihr einen Link zu meinestadt.de mit einer Liste von Veranstaltungen für Singles in eurer Stadt.

Der Charakter IST WICHTIGER ALS DAS AUSSEHEN

Die Suche über Dating Apps erscheint oberflächlich, man konzentriert sich nur auf das Aussehen. Aussehen ist wichtig, aber es ist nicht das Ausschlaggebende bei einem Partner. Oft entscheidet man sich dann für einen Partner der die optischen Kriterien nicht zu 100 % erfüllt, weil der Charakter einfach viel wichtiger ist als das Aussehen.

EINE LANGE LISTE AN ANFORDERUNGEN

Aber, das Problem ist nicht das fehlende Angebot, das Problem ist, dass man einen Partner sucht, der zu einem passt. Und das heißt: ähnliche Einstellung zum Leben, politischer Ausrichtung, Pläne für die Zukunft, ähnliche Interessen, finanzielle Situation, Kinderwunsch, Vegetarier, Veganer, Tierlieb, und guter/interessanter Beruf. Eine lange Liste an Anforderungen.

WIE FINDET MAN EINEN PARTNER DER ZU EINEM PASST?

Anforderungen zu haben ist gut, aber es fehlt noch etwas in der Liste, nämlich das, was man nicht kennt. Eine Partnerschaft ist ja auch ein Stück Abenteuer. Man lernt durch den anderen etwas Neues kennen. Das Neue macht den Menschen für uns interessant und einzigartig.  Und genau das erkennt/findet man nicht gleich beim ersten Date heraus.

ES BRAUCHT ZEIT, GEDULD und einen Strategiewechsel

Haben Dating Apps also ausgesorgt? Eine kurze Antwort ist: NEIN. Sie können sehr hilfreich bei der Partnersuche sein. Nur sollte man eventuell die Strategie ändern. Denn egal ob man analog oder digital sucht, es braucht Zeit und es ist nicht mit einem Date getan. Deshalb wäre ein Vorschlag sich Regeln zu setzen.

Eine gute Regel wäre beispielsweise, dass man den potenziellen Partner mindestens 5 mal trifft. Wenn man dies gleich am Anfang auf beiden Seiten klarstellt, nimmt es die Aufregung beim ersten Treffen. Man versucht sich nicht zu stark zu verkaufen und es ähnelt weniger einem Jobinterview. Wem 5-mal zuviel ist, der versucht es mit 3-mal. Ändert die Orte an denen ihr euch trifft.

Hier findet ihr eine Liste von Orten, die ihr mit eurem Date besuchen könnt.

Das Problem sind nicht die Dating Apps, sondern wie man die Partnersuche anpackt. Online Dating, kann die Suche sehr vereinfachen. Immerhin gibt es Erfolgsgeschichten von anderen Menschen die jemanden über eine Dating App kenngelernt haben. Hinzu kommt, dass man Zugang bekommt zu Menschen die sonst schwer offline anzutreffen sind. Lässt man sich Zeit und setzt Regeln, kann sich durch Online Dating eine langfristige offline Partnerschaft entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.